Ganzheitliche Behandlung von Sportverletzungen

Diagnose, Behandlung, Rehabilitation

Diagnose von Sportverletzungen in Wien – diagnostische Abklärung

Werden Patienten mit einer Sportverletzung ins Krankenhaus eingeliefert, wird in vielen Fällen sofort zu einer Operation geraten. Dabei ist ein operativer Eingriff nicht immer die beste Lösung und es macht durchaus Sinn, sich eine zweite Meinung einzuholen. Univ. Prof. Dr. Schabus und sein Team aus Wien sind Ihre Adresse für die Diagnose von Sportverletzungen.

Jede Verletzung des Bewegungsapparates führt zu einer Einschränkung der funktionalen Beweglichkeit. Eine rasche Diagnose durch die klinische Untersuchung und einen erfahrenen Spezialisten schafft Klarheit über das Ausmaß der muskuloskelettalen Schädigung.

Für eine begründete Zweitmeinung: Diagnostik in unserer Ordination und Kompetenzzentrum

Die Diagnostik von Sportverletzungen erfolgt in unserem Kompetenzzentrum in Wien mittels bildgebender Verfahren wie Röntgen, Ultraschall oder MRT. Dies ist absolut notwendig, um die individuelle Therapie einzuleiten und eine Prognose für den Heilungsverlauf zu stellen.

Ein ganzheitlicher Ansatz zwischen der Diagnose, Therapie und Rehabilitation spielt dabei eine zentrale Rolle. Eine enge und professionelle Zusammenarbeit ist uns wichtig.

Denn die eigentliche Therapie beginnt bereits beim ersten Arzt-Patienten-Kontakt, da die exakte Diagnostik vertrauensbildend und dementsprechend behandlungsentscheidend ist.

Sie haben sich eine Sportverletzung zugezogen und wollen bei der Diagnose eine zweite Meinung einholen? Dann nehmen Sie Kontakt zum Kompetenzzentrum Sport & Trauma Ordination Univ. Prof. Dr. Rudolf Schabus in Wien auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter!